das finanzkontor aktuell

Bild von chiplanay auf Pixabay

35 Jahre Finanzkontor – unser Motto „Spenden statt Feiern!“

20. August 2021
von Andrea Kesting

Über ein Jahr Pandemie ist nun vorüber. Corona hat viele Probleme in den Familien verstärkt wie häusliche Gewalt, Armut, psychischen Stress bis hin zu Obdachlosigkeit.
Besonders betroffen sind vor allem Frauen und Kinder, die oft nicht wissen, wohin sie sich wenden können.
Also haben wir ein „Spenden-Team“ zusammengestellt, das sich der Aufgabe gewidmet hat, einige besondere Projekte zu finden, bei denen wir unter anderem auch persönliche Erfahrungen sammeln durften. Es hat uns besondere Freude bereitet, etwas „geben“ zu dürfen und etwas Gutes für die Gesellschaft beizutragen.
Gerne möchten wir Ihnen nachfolgend unsere Arbeit vorstellen und freuen uns, dass wir so tolle Initiativen und Einrichtungen unterstützen dürfen!
Natürlich gibt es noch viele wichtige Projekte und Initiativen von und für Frauen und die queere Community.
Wir hoffen daher sehr, dass wir auch in den kommenden Jahren wieder in der Lage sein werden, hier Spenden zu tätigen. Gerne freuen wir uns dafür auch aus Ihrem Kreis über Anregungen und Impulse.

Brieselang

SV Grün-Weiss Brieselang
Frauen-Fußballmannschaft

Ich habe mir zur Unterstützung das Projekt Frauen- und Mädchenfußball in unserem Sportverein ausgesucht. Mich beschäftigt einfach das Thema Gleichberechtigung. Der Sport bildet da keine Ausnahme. „Der Ball rollt“ im Frauenfußball nicht immer von allein. Hier mussten und müssen sich die Frauen ihre gleichberechtigte Rolle in der Gesellschaft immer noch erkämpfen. Mit der
Unterstützung und Förderung des Mädchen- und Frauenfußballs tragen wir vielleicht ein wenig zur Gleichstellung bei.

https://www.sv-gruen-weiss-brieselang.de/index.php/mannschaften/fussball-frauen
Patin Jana Reer

Für das das ausführliche Interview klicken Sie hier


Aquas Bravas

Aguas Bravas Nicaragua –
Wildwasser e. V. Berlin

Der Verein Wildwasser e. V. ist von gewaltbetroffenen Frauen gegründet worden als eine Arbeitsgemeinschaft gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen. Ich bin tief beeindruckt von der Vielzahl an Angeboten zur Aufarbeitung und auch zur Prävention. Neben vielen Unterstützungsangeboten in Berlin, gibt es seit 2007 Aguas Bravas Nicaragua (Wildwasser Nicaragua).
Gerade die Pandemie macht mir deutlich, wie klein die Welt ist und dass Frauen weltweit Gewalt erfahren oder von Gewalt bedroht sind. Aguas Bravas Nicaragua leistet in meinen Augen bedeutende Arbeit bei der Aufklärung, auch über Grenzen hinaus. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Engagement mit einer Spende unterstützen
dürfen.

http://www.wildwasser-berlin.de/aguas-bravas-nicaragua.htm
Patin Marie-Christin Wählack

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


Papatya

Papatya – anonyme Kriseneinrichtung für Mädchen
und junge Frauen mit Migrationshintergrund

Ich habe Papatya ausgewählt, weil ich das Projekt ungeheuer wichtig finde und das Engagement der dort arbeitenden Frauen sehr bewundere. Hier finden Mädchen und junge Frauen, die aus einer akuten Bedrohungslage kommen, einen geschützten Bereich und können in Ruhe und Sicherheit mit empathischer Unterstützung ihr
weiteres Leben planen. Unsere Spende wird dabei helfen, die Zufluchtswohnung schöner und nachhaltiger zu gestalten.

http://www.papatya.org/
Patin Stefanie Hömberg

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


Spinnboden

Spinnboden und Bibliothek Berlin e. V.

Ich kenne das Spinnboden Lesbenarchiv seit langen Jahren und halte das Projekt für sehr wichtig für die Lesben- und Frauenbewegung Berlins und deutschlandweit. Hier werden Zeugnisse aufbewahrt und Geschichte erlebbar gemacht, die den nachfolgenden Generationen sonst verloren gehen würden. Daher unterstützen wir die engagierte und
häufig ehrenamtliche Arbeit sehr gern mit einer Spende.

http://www.spinnboden.de/
Patin Stefanie Hömberg

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


SKF

Obdachlose Frauen Sozialdienst
katholischer Frauen e. V. Be
rlin

Ich habe mich für dieses Projekt entschieden, weil es mich berührt, Obdachlose Frauen auf der Straße zu sehen. Vor allem in meinem vorherigen Job im Hotel, fand ich es sehr schlimm, dass ein Hotel während Corona leer steht, Essen verkommt und Menschen auf der Straße nicht einmal die Möglichkeit haben sich zu waschen, zu wärmen oder gar an Essen zu gelangen. Besonders für Frauen ist Hygiene und Sicherheit ein wichtiger Punkt auf der Straße, auf den
ich gerne aufmerksam machen möchte. Wir müssen mehr geben und über den Tellerrand hinausschauen anstatt wegzusehen.

https://skf-berlin.de/
Patin Saskia Pokolm

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


Bolle

Bolle Straßenkinder e. V.

Ich möchte den Verein Straßenkinder e. V. unterstützen, weil er seit 20 Jahren in Berlin tätig ist und sich um Straßenkinder und Kinder, welche von Kinder- und Bildungsarmut betroffen sind, kümmert. Ganz besonders bemerkenswert finde ich das Kinder- und Jugendhaus BOLLE in Berlin-Marzahn. Hier setzt sich der Verein präventiv mit einer Vielzahl von Freizeit- und Bildungsangeboten gegen Kinder- und Bildungsarmut ein und engagiert sich in einem dritten Arbeitsbereich zudem für die Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen. So wird jedes Jahr mehr als 200 Kindern in Berlin eine Anlaufstelle geboten.

https://strassenkinder-ev.de/
Patin Antje Schönherr

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


FFGZ

Feministisches Frauen
Gesundheitszentrum e. V.

Ich empfehle in meinen Finanzberatungen bei Frauengesundheitsthemen unseren Kund*innnen das Feministische FrauenGesundheitsZentrum e.V. (FFGZ) in Berlin Schöneberg. Es ist seit nunmehr über 40 Jahren Anlaufstelle hier im Kiez und setzt sich für die Rechte und Gesundheit von Frauen ein und leistet Unterstützung als unabhängige Organisation. Am 31. Mai 2021 wurde ich in einem Rundbrief auf den Spendenaufruf vom FFGZ aufmerksam und mir wurde sofort klar, hier müssen wir in
unserer Nachbarschaft helfen. Schließlich hat das letzte und dieses Jahr in der Coronakrise gezeigt, dass besonders die Frauen belastet worden sind.

https://www.ffgz.de/
Patin: Claudia Liese

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier


Lambda

Jugendnetzwerk Lambda
Berlin-Brandenburg e. V.

Das Jugendnetzwerk Lambda schafft Räume in denen sich junge queere Menschen begegnen und vernetzten können. Dazu kommen Informationen für Eltern und das schon seit vielen Jahren laufende Projekt queer@school. Damit werden queere Jugendliche gestärkt und an Schulen für das Thema Anti-Diskriminierung sensibilisiert. Wir unterstützen Lambda – weil es immer besser ist miteinander zu reden als übereinander.

https://www.lambda-bb.de/queerschool/
Patin: Bianca Kindler

Für das ausführliche Interview klicken Sie hier

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wir informieren von Zeit zu Zeit per E-Mail über Neuigkeiten aus den Bereichen Finanzplanung, Geldanlage, Risikoabsicherung.

Anmeldung zum finanzkontorblatt

Bild von Tumisu auf Pixabay

Nicht erst seit Corona:

Wir beraten deutschlandweit per Videokonferenz oder telefonisch!

Vereinbaren Sie mit uns einfach einen Termin, der für Sie passt.

Unsere Standorte:

Standorte in Berlin

Berlin-Schöneberg

das finanzkontor
Landshuter Straße 22
10779 Berlin-Schöneberg
zu Google Maps »

Zweigstelle Berlin-Mitte

im Gründerinnenzentrum WeiberWirtschaft
Anklamer Straße 38 (VH, 3.OG)
10115 Berlin-Mitte
zu Google Maps »

Tel. 030-214 747-90

Hierüber können Sie sowohl Termine für beide Standorte als auch per Telefon oder Videokonferenz vereinbaren.

info@dasfinanzkontor.de

Bürozeiten:

Montag – Donnerstag
10–13 Uhr / 14–18 Uhr

Freitag
10–13 Uhr / 14–17 Uhr

Wir erweitern unser Team! // Wir suchen: Versicherungskauffrau, Finanzberaterin, Bankkauffrau // →

Wir sind Mitglied der Genossenschaft WerteWachstum eG:

Geld und
Gemeinwohl

Ihre Lebensplanung aus finanzieller Sicht

Logo finanzkontor Immobilien

Qualität statt Quantität

Bewusst investieren.
Mit gutem Gewissen.

sicher. nachhaltig. ertragreich. maßgeschneidert.